Frühlingsgrüße – Kraft tanken und Inspiration sammeln

Endlich Frühling!

Ich habe heute den Schreibtisch verlassen und diesen wunderbaren Sonnentag genutzt, um neue Kraft zu tanken und Inspirationen zu sammeln. Bewaffnet mit meiner Kamera und meinem Notizbuch ging es in einen nahe gelegenen Vogelpark, aus dem ich euch ein paar Frühlingsgrüße mitgebracht habe:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich denke, verschiedene Schreiborte auszuprobieren, kann nur ein großer Gewinn für die eigenen Texte sein. Der Leser möchte in unsere Geschichten mit all seinen Sinnen eintauchen können. Das kann er jedoch nur, wenn der Autor beim Schreiben alle Sinne berücksichtigt hat. Es liegt also auf der Hand, dass wir zum Schreiben auch mal unser Kämmerlein verlassen und uns an Orte begeben, an denen wir vielfältigen Sinneseindrücken ausgesetzt sind.

Ich möchte auf jeden Fall für mein aktuelles Romanprojekt neue Schreiborte ausprobieren und bin schon sehr gespannt, wie sie sich auf den Text auswirken werden.

Damit ihr auch hören könnt, welch beruhigender Geräuschkulisse ich heute lauschen durfte, hier noch zwei kurze Videos für euch:

 

Habt ihr einen Lieblingsschreibort oder schreibt ihr regelmäßig an verschiedenen Orten?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s