Zu welcher Tageszeit schreibst du am Liebsten und warum genau dann?

Montagsfrage für Autoren

Die „Montagsfrage für Autoren“ von Schreibwahnsinn – Nach einem Konzept von Paperthin

Zu welcher Tageszeit schreibst du am Liebsten und warum genau dann?
Ich schreibe am Liebsten ganz früh morgens. Zum einen bin ich da noch frisch und ausgeschlafen und zum anderen musste ich eine Zeit finden, das Schreiben in meinen Alltag zu integrieren. Da ich als Selbstständige bis in die Abendstunden arbeite, bin ich anschließend einfach zu kaputt, um danach noch zu schreiben. Mein Kopf ist dann wie leer gefegt. So gern ich die nächtliche Ruhe zum Schreiben nutzen würde, es klappt einfach nicht. 
Deshalb habe ich mir angewöhnt, im Normalfall etwas früher aufzustehen, und so meine Schreibzeit auf die frühen Morgenstunden zu verlegen. Toll dabei ist, dass ich meinen Arbeitstag mit dem guten Gewissen starten kann, bereits etwas für mein aktuelles Schreibprojekt getan zu haben. Wenn ich es morgens mal nicht geschafft habe zu schreiben, fühle ich mich den ganzen Tag schlecht und denke über freie Lücken nach, in denen ich schreiben kann. Die Realität sieht dann leider oft so aus, dass es keine Lücken gibt.
Hin und wieder liebe ich auch die Abwechslung in meinem Schreiballtag. Am Wochenende oder an freien Tagen schreibe ich gern am späten Nachmittag. Dann sind die Hausarbeit und die Büroarbeit erledigt, nichts an Pflichten drückt mehr und ich kann mich ganz entspannt an meinen Text setzen und dabei eine Tasse Kaffee oder Tee genießen.
Advertisements

Ein Gedanke zu „Zu welcher Tageszeit schreibst du am Liebsten und warum genau dann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s