Notizbücher

Montagsfrage für Autoren

Die „Montagsfrage für Autoren“ von Schreibwahnsinn – Nach einem Konzept von Paperthin

Wie viele Notizbücher besitzt du und wofür benutzt du sie?

Aktuell besitze ich zwei Notizbücher, beides schwarze Moleskin Notebooks. Ich benutze sie hauptsächlich für spontane Geistesblitze, Charakterskizzen, Plotideen, Rechercheinfos, Sätze oder Szenenfragmente, die mir unterwegs einfallen. Ab und zu landen auch kleine Kartenzeichnungen von Handlungsorten einzelner Szenen darin. Meine Notizbücher gleichen einem chaotischen Sammelbecken gefüllt mit Textschnipseln, die darauf warten, irgendwann mal wieder „ausgegraben“ zu werden.

Weitaus häufiger benutze ich jedoch evernote als „Notizbuch“. Hier kann ich für jedes Projekt einen eigenen Ordner anlegen, Stichwörter vergeben und kann außerdem die Volltextsuche benutzen, um einzelne Notizen wiederzufinden. Da ich viel unterwegs bin, habe ich schneller eine Notiz in mein Smartphone diktiert, als Stift und Buch aus der Tasche geholt und kann mir sicher sein, diese Notiz später auch auf meinem Computer und Laptop zu haben.

Advertisements

2 Gedanken zu „Notizbücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s